Hintergründe + Geschichte

Donnerstag, 1. Juli 2010

Eintreten des Bündnisfalls steht bevor

Jetzt wird es ernst
Im Verlauf der Kalenderwochen 24 und 25 hat Israel mit Militärtransportern Material nach Saudi Arabien transportiert, (S.A. das unter US-Oberhoheit steht, während die USA wiederum unter Israels Oberhoheit stehen). Außerdem haben 12 Kriegsschiffe der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft (Bezeichnung in bundesrepublikanischer Gehirnwäsche-Dummensprache) den Suez-Kanal durchquert – u.a. einem israelischen Kriegsschiff und dem größten US-Flugzeugträger, denen Rumpelstilz schon heute zwei Volltreffer iranischer Schkwal-Torpedonachbauten wünscht. Ein Flugzeugträger wie die US Ronald Reagan mit über 50.000 Mann Besatzung würde so in aller Geschwindigkeit zum marinen Grab der Besatzung werden.

Zeichnung: Szenario der iranischen Schkval-Torpedos im Golf zum Schutz des von Russland erbauten Nuklearreaktors und zum Schutz vor israelischen und US-Angriffen - dto. auch überschall Flügelraketen zur Abwehr gegen feindliche Schiffe.

Die offen eingestandenen Verbündeten des IRAN sind u.a. natürlich Syrien und damit auch die Hezbollah. Ein israelischer Angriff auf den Iran bedeutet Krieg in der gesamten Region und somit zwecks Verteidigung auch einen Gegenangriff arabischer Staaten auf den Schurken-Staat Israel.

Und dann wird auch die deutsche Bundeswehr nach Fernseherklärung der doofen Merkel-Fratze in unverbrüchlicher Freundschaft zu Israel stehen und den Bündnisfall mit Israel erklären. Allerdings hatte die Türkei als de-jure Bündnisstaat (NATO-Mitglied) seine Position gegen den Schurken-Staat Israel erklärt. Es ist hier nicht wenige Wochen nach dem israelischen bewaffneten Überfall auf die Schiffe mit Hilfslieferungen für das Ghetto Gaza-Streifen nötig zu erklären, daß Israel ein Schurken-Staat ist, es ist einfach eine unumstößliche Tatsache: ISRAEL ist der SCHURKEN-STAAT schlechthin.

Anmerkung:

23. Juni 2010 – Fregatte Hessen hat am 19. Juni die Carrier Strike Group der USS HARRY S. TRUMAN verlassen und hat Kurs auf die Seychellen genommen. Dort wird sich die Besatzung der Hessen nach der anspruchsvollen Übung ein paar Tage Ruhe gönnen, bevor dann Kurs Heimat angelegt wird.

24. Juni 2010 -Fregatte Hessen läuft in soeben auf den Seychellen ein.

Türkei sperrt Luftraum nur für israelische Militärflugzeuge

Die Türkei hat ihren Luftraum für die israelischen Kampfflugzeuge gesperrt, melden türkische Medien am Montag unter Hinweis auf Premier Tayyip Erdogan und Vertreter der Zivilluftfahrt.

Zuvor war in der Presse mitgeteilt worden, dass der türkische Luftraum generell für israelische Flugzeuge gesperrt sei. Ankara habe diesen Schritt wegen des am 31. Mai verübten Überfalls des israelischen Militärs auf den internationalen Konvoi „Flottille der Freiheit“ unternommen, der Hilfsgüter in den Gaza-Streifen bringen sollte.

Nach diesem Überfall, bei dem neun türkische Staatsbürger ums Leben kamen, forderte das türkische Parlament von der Regierung Erdogans, die Beziehungen zu Israel zu überprüfen, mit dem die Türkei bis in die jüngste Zeit hinein enge Beziehungen im militärtechnischen Bereich unterhielt.

Nach Informationen nicht genannter Vertreter der türkischen Behörden, auf die sich örtliche Medien berufen, erstreckt sich das Verbot nicht auf israelische Zivilflugzeuge, die nach wie vor den türkischen Luftraum benutzen.

Am Sonntag teilten israelische Medien mit, dass die türkischen Behörden den Flug eines israelischen Flugzeuges, das mit 100 Armeeangehörigen und Zivilpersonen an Bord nach Polen zu einem Besuch im ehemaligen deutschen Konzentrationslager Auschwitz flog, in ihrem Luftraum nicht erlaubten. http://www.politikglobal.net/

.

Gruß

Der Honigmann

.


Kommentare:

  1. Aufruf verbreitet in der INTERNET
    Künstliche Gebärmütter (eine wissenschaftliche prioritäre forschung).
    {Sexuelle Erziehung ohne Tabus oder Neo-Tabus}

    Es gibt noch dumme Leute, die an Märchen glauben... aber wir müssen der Realität in die Augen schauen:
    - In den traditionell polygamen Gesellschaften haben nur die stärksten Männchen Kinder.
    - Allerdings, um überleben zu können, hatten viele Gesellschaften die Notwendigkeit die schwächeren Männchen zu mobilisieren / motivieren in dem Sinne, dass sie sich für den Kampf um die Bewahrung ihrer Identität interessierten!... In der Tat, die Analyse des Sex-Tabus (in traditionell monogamen Gesellschaften) sehen wir, dass der eigentliche Zweck des Sex-Tabus die soziale Integration sexuell schwacher Männchen war.
    {Siehe DER URSPRUNG DER SEX TABU blog - http://derursprungdersextabu.blogspot.com/}

    SCHLUSSFOLGERUNG:
    In traditionell polygamen Gesellschaften ist es natürlich, dass nur die stärksten Männer Kinder haben, TROTZDEM müssen die traditionell monogamenen Gesellschaften ihre Geschichte akzeptieren! Das heisst, diese Gesellschaften dürfen nicht die sexuell schwächeren Männchen wie die Mülleimer der Gesellschaft behandeln!... Das heisst, Männer (mit guter Gesundheit) von den Weibchen zurückgewiesen sollten das legitime Recht auf eine KÜNSTLICHE GEBÄRMUTTER haben ...

    ANMERKUNG: Sexuelle Inkompetenz bedeutet nicht nutzlos ssein ... in der Tat, die schwächeren Männchen haben schon ihren Wert gezeigt: die technologisch fortgeschrittenen Gesellschaften ... sind traditionelle monogame Gesellschaften!

    ANMERKUNG 2: Heutzutage, gehen einerseits viele Frauen auf Suche nach Männern mit einer grösseren sexuellen Kompetenz, besonders Männer aus traditionell polygamen Gesellschaften: in diesen Gesellschaften haben nur die stärkeren Männer Kinder, sie suchen sie aus und verfeinern die Qualität der Männer.
    Andererseits suchen heutzutage viele Männer traditionell monogamener Gesellschaften Weibchen aus anderen Gesellschaften, die wirtschaftlich geschwächt sind [sanft] ...

    AntwortenLöschen
  2. Die sind doch nur noch komplet verrückt.
    Zitat:
    Das heisst, diese Gesellschaften dürfen nicht die sexuell schwächeren Männchen wie die Mülleimer der Gesellschaft behandeln!... Das heisst, Männer (mit guter Gesundheit) von den Weibchen zurückgewiesen sollten das legitime Recht auf eine KÜNSTLICHE GEBÄRMUTTER haben ...
    -----
    wie pervers werden wir noch werden?
    Niemand hat ein Recht auf Kinder, wer zurückgewiesen wird, der muß das wohl oder über akzeptieren. Die Natur sorgt für ein Gleichgewicht.

    AntwortenLöschen
  3. Träger der Nimitz-Klasse haben etwa 5.500 Mann und Frau Besatzung, welcher Knilch kommt auf 50.000? Ist da wieder der Araberfaktor 10 im Spiel? Finde ich auch witzig, wie leicht so ein Gerät zu den Fischen geschickt werden kann, geschafft hats von unseren muslimischen Aktivisten noch keiner. Warum? Wer schon beim Zählen so daneben liegt, kann nichts besonderes hervorbringen, außer heißer Luft eventuell. Große Klappe, nix dahinter, kommt mir irgendwie bekannt vor...

    AntwortenLöschen